Ratgeber Pflegeversicherung für Beamte

Lesen Sie hier alle wichtigen Informationen zur Pflegeversicherung, die Beamte und beihilfeberechtige Personen benötigen!

Für Beamte und beihilfeberechtige Personen sind eine Vielzahl von Besonderheiten bei der Auswahl einer privaten Pflegezusatzversicherung zu berücksichtigen. Deshalb finden Sie hier weiterführende Informationen zu diesem wichtigen Thema.
Dass eine Pflegeversicherung sinnvoll ist, zeigt die Statistik: Bereits heute werden jeder zweite Mann und zwei von drei Frauen im Laufe ihres Lebens pflegebedürftig. Auslöser sind häufig nicht nur körperliche, sondern auch psychische und geistige Einschränkungen (z.B. Demenz oder Altersverwirrung)

Grundsätzlich erhalten Beamte von ihrem Dienstherren die sogenannte Beihilfe, die in einem festgelegten Umfang für anfallende Krankheits- und Behandlungskosten aufkommt. Für ergänzende Leistungen müssen Beamte eine zusätzliche private Kranken- und Pflegeversicherung abschließen.

Die Leistungen der Beihilfe im Pflegefall orientiert sich am Grad der Pflegebedürftigkeit!
Wenn Sie oder ein beihilfeberechtigter Angehöriger pflegebedürftig werden, übernimmt die Beihilfe einen Teil der Kosten für Pflegeleistungen. Wie viel die Beihilfestelle und die private Pflegeversicherung (Pflegekasse) bezahlen, hängt von komplexen Faktoren und den unterschiedlichen Beihilfevorschriften im Bund und in den Ländern ab.
Wie bei Arbeitnehmern und Selbständigen auch, deckt im Pflegefall die Kombination aus Beihilfe und ergänzender Pflegepflichtversicherung die tatsächlich anfallenden Kosten bei Weitem nicht ab. Deshalb benötigen auch die Staatsdiener eine private Pflegezusatzversicherung.

Warum Pflegetarife für Beamte vergleichen ?

Die meisten Krankenversicherungen in Deutschland bieten Versicherungstarife zur Absicherung des finanziellen Risikos im Pflegefall an. Dabei versucht natürlich jede Versicherung Ihren Pflegetarif  als „einzigartig“ darzustellen.
Dabei werden Kriterien herausgestellt, die für den einen sehr wichtig sind, für andere jedoch nicht. Zum Beispiel: „Beitragsbefreiung bei Arbeitslosigkeit“. Dies kann für einen Arbeitnehmer ein durchaus wichtiges Kriterium sein, ist aber für Beamte, Rentner und Pensionäre nicht relevant.

Trotz des großen Wettbewerbs finden wir bei den aktuellen Pflegeversicherungen große Preisunterschiede bei ähnlichen oder gleichen Leistungen. In unserem komfortablen Vergleich können Sie die wichtigsten Pflegetarife mit den jeweiligen Leistungen vergleichen und gegenüberstellen.

Sie finden in unserem Pflegevergleich auch die Testsieger aus Stiftung Wartentest und Ökotest und damit immer den für Sie  persönlich besten Pflegeversicherungstarif.

Als Spezialisten für Pflegeversicherungen, erhalten wir immer sehr Anfragen, die sich insbesondere auf die Besonderheiten der Beamten und beihilfeberechtigten Personen beziehen. Zu den häufigsten Fragen haben wir eigenständige  Beiträge geschrieben, die Sie nachfolgend finden.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, dann stehen wir Ihnen gerne persönlich unter 02641 205445 oder per E-Mail unter info@pflegeversicherung-spezialisten.de zur Verfügung!