Pflegeversicherung bei Diabetes

Die Pflegeversicherung Spezialisten informieren über Tips und Tarife bei Diabetes Mellitus

Pflegeversicherung  bei Diabetes – Hier informieren wir Sie über die Möglichkeiten eine private Pflegezusatzversicherung mit dieser Diagnose abzuschließen.

Pflegeversicherung bei Diabetes Mellitus

Wenn wir den Beitrag über „Pflegeversicherung bei Diabetes“ schreiben, meinen wir den „Diabetes mellitus Typ II„.  Dieser wird häufig als Altersdiabetes bezeichnet. Grundsätzlich ist für Personen mit der Diagnose „Diabetes Mellitus “ die zusätzliche  Absicherung durch eine private Pflegeversicherung sehr wichtig! Durch diese Vorerkrankung ist die Wahrscheinlichkeit einer zukünftigen Pflegebedürftigkeit wesentlich höher ist, als bei gesunden Personen.

Leider lehnen daher auch viele Pflegeversicherer Personen mit der Diagnose „Diabetes Mellitus“ ab.

Folgende Versicherer führen eine individuelle Prüfung bei dieser Erkankung durch.

Zur individuellen Prüfung werden die therapeutischen Maßnahmen rund um Diabetes Mellitus abgefragt, wie zum Beispiel:

Außerdem sind die HbA1c-Werte relevant, sowie der BMI und die Höhe der Insulin Einheiten.

Wenn keine weiteren Erkankungen vorliegen, konnten wir schon viele Personen mit der der Diagnose „Diabetes Melitus“ bei einem der o.g. Versicherern unterbringen. Dies ist keine Garantie, die alleinige Annahme obliegt dem jeweiligen Versicherer. Sowohl die „VIGO Krankenversicherung AG„mit dem Tarif „PT“, als auch die „Deutsche Familienversicherung“ mit der Tarif „PZV“ überzeugten im aktuellen Stiftung Warentest aus 05/2015 mit dem Qualitätsurteil „Gut“.

Nicht Insulinpflichtiges DIABETES MELITUS

Eine Besonderheit gibt es bei nicht insulinpflichtigem Diabetes Mellitus.  Wer bislang nur Diät halten oder oder nur Tabletten einnehmen muss ( z.B. nur Metformin-Tabletten), der kann trotz Diabetes eine private Pflegeversicherung beim Münchener Verein abschließen.  „Nicht insulinpflichtiger Diabetes Mellitus“ ist hier ohne Einschränkung und ohne Wartezeit versicherbar. Die Pflegetarife des Münchener Vereins wurden im letzten Stiftung Warentest und Finanztest aus 05/2015 mit dem Qualitätsurteil „Gut“ bewertet.


Jetzt die besten Pflegetarife mit Diabetes vergleichen:

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Geschlecht:

Geschlecht

Leistung:

Leistung ab:

Leistung im Pflegegrad 5

Gesundheit:

Welche Form von Diabetes liegt vor:

aktueller hb1ac-Wert

Kontaktdaten:

Name, Vorname

E-Mailadresse:

Telefon Nr:

Geburtsdatum:


Alternative: der staatlich geförderte Pflege Bahr

Bei schweren oder multiblen diabetischen Erkrankungen ist eine Annahme in den „offenen“ Tarifen häufig nicht möglich. Für die Personen ist aber eine private Pflegeversicherung absolut existenziell. Hier hat der Gesetzgeber eine Alternative geschaffen. Den staatlich geförderten „Pflege Bahr„. Dieser kommt ohne Gesundheitsfragen aus und kann daher von den Versicherungsgesellschaften nicht abgelehnt werden.

 Hier gelangen Sie zu unserem Pflege Bahr Vergleich mit den besten Tarifen 2017.

Leider hat der Pflege Bahr einige Einschränkungen:

  • 5 Jahre Wartezeit
  • limitierte Pflegeleistungen – z.B. max. 600,- im Pfleggrad 5
  • keine Beitragsbefreiung im Leistungsfall
  • Gefahr von Beitragserhöhungen

Die meisten Pflege Bahr Tarife bieten in der Pflegestufe 5 maximal 600,- monatliche Pflegeleistung an. Die größten Unterschiede  gibt es in den wichtigen Pflegegrade 2,3 und 4 . Hier leisten die Tarife  je nach Gesellschaft in den Pflegeraden zwischen:

  • Pflegegrad 2 :  120,- € und 180,-€
  • Pflegegrad 3 :  198,- € und 420,-€
  • Pflegegrad 4 :  240,- € und 600,-€

Zum Beispiel zahlt der staatlich geförderte Pflege Bahr Tarif „PKB“ der R+V  im Vergleich folgende monatlichen Höchstleistungen:

  • Pflegegrad 1: 60,-€
  • Pflegegrad 2: 180,-€
  • Pflegegrad 3: 420,-€
  • Pflegegrad 4: 600,-€
  • Pflegegrad 5: 600,-€

 

Was ist Diabetes Melitus?

Bei Diabetes Millitus (Typ II)  handelt es sich um eine Störung, bei der Insulin zwar vorhanden ist, aber nicht richtig wirken kann (Insulinresistenz). In den ersten Krankheitsjahren kann die Bauchspeicheldrüse dies durch die Produktion hoher Insulinmengen kompensieren. Irgendwann kann die Bauchspeicheldrüse die überhöhte Insulinproduktion aber nicht mehr aufrechterhalten. Die produzierte Insulinmenge reicht dann nicht mehr aus, um den Blutzuckerspiegel zu kontrollieren, und der Diabetes mellitus Typ 2 wird manifest. 2012 wurden in Deutschland ca. 1.4 Mio. Menschen aufgrund von Diabetes Mellitus Typ II ärztlich behandelt und gilt daher als eine der häufigen Alterserkrankungen. Immer häufiger sind die neurologischen Folgen von Diabetes, vor allem die diabetische Polyneuropathie. Mit Beginn werden Zehen und Füße taub und gefühllos. Der Gang wird später immer unsicherer. Im letzten Stadium treten Lähmungen auf und die Patienten können sich nicht mehr ohne Hilfen fortbewegen.Weiterführende Informationen zum Thema Diabetes mellitus finden Sie hier im Online Lexikon von Wikipedia.

Übergewicht gilt als eine der Hauptursachen für diesen Erkrankungstyp.

Hbca1

HbA1c ist ein Glykohämoglobin, das heißt eine Form des roten Blutfarbstoffs (Hämoglobin), an den Glukose gebunden ist (Glykierung). Die Kopplung von Glukose an das Hämoglobin A findet ohne Enzyme statt (Amadori-Umlagerung), daher handelt es sich nicht um eine Glykosylierung.

Der Anteil des HbA1c am gesamten Hämoglobin (Hb) kann bei Blutuntersuchungen festgestellt werden. Er gibt Auskunft über die Blutzuckerwerte der letzten vier bis zwölf Wochen (im Durchschnitt acht Wochen, das ist ungefähr das mittlere Alter der Erythrozyten) und wird daher umgangssprachlich auch als Langzeit-Blutzucker oder Blutzuckergedächtnis bezeichnet.

Pflegeversicherung bei Diabetes – Fazit

Eine Pflegeversicherung bei Diabetes Mellitus ist essentiell wichtig! Führende Finanzexperten sind sich einig: „Es ist unklug, ein hohes Risiko, welches mit relativ geringen Mitteln ausgelagert werden kann, selber zu tragen“ Bitte prüfen Sie welche Form des „Diabetes Mellitus“ vorliegt und nutzen unsere Expertenhotline unter 02641 205445.

Weitere wichtige Informationen finden Sie in unserem Beitrag „Pflegeversicherung mit Vorerkrankungen“ , der allgemein die Unterschiede der Pflegeversicherungen bzw. Pflegezusatzversicherungen bei der Abfrage von Gesundheitsfragen erläutert. Nutzen Sie auch gerne unseren kostenlosen Pflegezusatzversicherung Vergleich und sparen Sie bis 60% Beitrag. Der integrierte Krankheitsfilter hilft Ihnen leicht die richtige Pflegeversicherung, auch bei einer chronischen Erkrankung, zu finden.