Pflegeversicherung nach Herzinfarkt

Die Pflegeversicherung Spezialisten informieren : Pflegeversicherung nach HerzinfarktEine private Pflegeversicherung nach Herzinfarkt abzuschließen ist oft möglich. Hier erläutern wir die Voraussetzungen.

Pflegeversicherung nach Herzinfarkt

Grundsätzlich ist für Personen nach einem Herzinfarkt die zusätzliche Absicherung durch eine private Pflegeversicherung sehr bedeutend! Durch diese Vorerkrankung ist die Wahrscheinlichkeit einer zukünftigen Pflegeeinstufung wesentlich höher ist, als bei gesunden Personen.

Folgende Versicherer führen eine individuelle Prüfung bei dieser Erkrankung durch:

Wenn keine weiteren Erkrankungen vorliegen, konnten wir schon viele Personen mit der Diagnose „Herzinfarkt“ bei der VIGO unterbringen. Dieses ist keine Garantie, die alleinige Annahme obliegt dem jeweiligen Versicherer. Die „VIGO Krankenversicherung AG“ mit dem Tarif „PT“ überzeugten im aktuellen Stiftung Warentest aus 11/2017 mit dem Qualitätsurteil „Gut“.

Zur Prüfung der Versicherbarkeit werden von der VIGO noch folgende Unterlagen benötigt:

  • Krankenhaus Entlassungsbericht
  • letzter Arztbericht

Rufen Sie hierzu bitte unsere kostenlose Experten Hotline unter 02641 205445 an!

Warum jetzt abschließen?

Mit der Diagnose „Herzinfarkt“ lehnen die meisten Versicherer einen Antrag auf private Pflegezusatzversicherung ab. Leider steht solch eine Diagnose häufig nicht lange alleine.

Bei einer weiteren Erkrankung ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass alle Versicherer Ihren Antrag ablehnen.

Dies hätte zur Konsequenz, dass die hohen Restkosten im Pflegefall von Ihnen persönlich zu tragen wären. Bei einer durchschnittlichen Pflegedauer von ca. 6,7 Jahren sprechen wir hier von zusätzlichen Pflegekosten in Höhe ca. 97.000,-€.

staatlich geförderter Pflege Bahr bei Herzinfarkt

Wenn die VIGO Sie aufgrund der Vorerkrankungen ablehnt, ist auch immer eine Absicherung über den staatlich geförderten Pflege Bahr möglich. Durch die gesetzlichen Vorgaben werden keinerlei Gesundsheitsfragen gestellt. Jede Person, die noch keinen Antrag auf Pflegebedürftigkeit gestellt hat, ist grundsätzlich versicherbar. Die detaillierten Voraussetzungen zum staatlich geförderten Pflege Bahr erhalten Sie hier!aktuelle Pflege Bahr Tarife:

Pflege Bahr R+V
Pflege Bahr Nürnberger
Pflege Bahr DKV
Pflege Bahr Münchener Verein
Pflege Bahr UKV

Nützliche Infos zum Herzinfarkt?

Der Herzinfarkt oder Myokardinfarkt ist ein akutes und lebensbedrohliches Ereignis infolge einer Erkrankung des Herzens. Es handelt sich um eine anhaltende Durchblutungsstörung (Ischämie) von Teilen des Herzmuskels („Myokard“). Der Herzinfarkt wird in den meisten Fällen durch ein Blutgerinnsel in einer arteriosklerotisch veränderten Engstelle eines Herzkranzgefäßes verursacht. Leitsymptom des Herzinfarktes ist ein plötzlich auftretender, anhaltender und meist starker Schmerz im Brustbereich, der vorwiegend linksseitig in die Schultern, Arme, Unterkiefer, Rücken und Oberbauch ausstrahlen kann. Er wird oft von Schweißausbrüchen/Kaltschweißigkeit, Übelkeit und eventuell Erbrechen begleitet. Bei etwa 25 % aller Herzinfarkte treten nur geringe oder keine Beschwerden auf (sog. stummer Infarkt). In der Akutphase eines Herzinfarktes kommen häufig gefährliche Herzrhythmusstörungen vor.

Bluhochdruck und schlechte Zuckerwerte gelten als eine der Hauptursachen für diesen Erkrankungstyp. Sie werden verstärkt durch Übergewicht, Fehlernährung und Bewegungsmangel.

Typische Symptome für einen Herzinfarkt sind:

  • Schmerzen im Brustkorb, die länger als fünf Minuten andauern und in die Arme, Schulterblätter, den Hals, Kiefer und Oberbauch ausstrahlen können
  • Angst, Engegefühl, starker Druck im Brustkorb
  • Luftnot, Übelkeit und Erbrechen
  • Schwächeanfall und eventuell Bewusstlosigkeit
  • Blasse Gesichtsfarbe und kalter Schweiß

Treten diese Beschwerden auf, sollte sofort ein Notarzt unter Telefonnummer 112 gerufen werden. Als Besonderheit bei Frauen können bereits Luftnot, Übelkeit, Schmerzen im Oberbauch und Erbrechen alleinige Anzeichen für einen Herzinfarkt sein. Diese Symptome sollten daher ernst genommen werden. Die auffälligsten Symptome bei älteren Menschen sind oft Atemlosigkeit und der Verlust der Orientierung. Gelegentlich ähneln die Beschwerden einer Magenverstimmung oder einem Schlaganfall.
Aus falscher Rücksichtnahme auf Angehörige, Kollegen oder zufällig anwesende Personen versuchen Patienten mit einem akuten Herzinfarkt nicht selten, mit dem Schmerz allein zurechtzukommen. Ein großer Fehler mit manchmal tödlichen Folgen! Wenn Sie bei sich entsprechende Herzinfarkt-Symptome wahrnehmen, lassen Sie umgehend den Rettungswagen mit Notarzt rufen, damit keine kostbare Zeit verloren geht. Holen Sie nicht den Hausarzt, denn das würde die unbedingt notwendige sofortige Krankenhauseinlieferung unnötig verzögern.

Hilfreiche Links zum Thema Herzinfarkt:

Fazit – Pflegeversicherung nach Herzinfarkt

Eine private Pflegezusatzversicherung mit der Diagnose „Herzinfarkt“ ist essentiell wichtig! Die Leistungen der gesetzlichen Pflegepflichtversicherung reichen im Leistungsfall bei Weitem nicht aus. Schnell sind, auch in den unteren Pflegegraden, schon monatliche Zuzahlungen von 500,- und mehr monatlich notwendig.

Weitere wichtige Informationen finden Sie in unserem Beitrag „Pflegeversicherung mit Vorerkrankungen“ , der allgemein die Unterschiede der Pflegeversicherungen bzw. Pflegezusatzversicherungen bei der Abfrage von Gesundheitsfragen erläutert. Nutzen Sie auch gerne unseren kostenlosen Pflegeversicherung Vergleich und sparen Sie bis 60% Beitrag. Der integrierte Krankheitsfilter hilft Ihnen leicht die richtige Pflegeversicherung, auch bei einer chronischen Erkrankung, zu finden.