Pflege Bahr der R+V

Die Pflegeversicherung Spezialisten informieren : Der Pflege Bahr der R+VDer Pflege Bahr der R+V ist einer der leistungsstärksten staatlich geförderter Pflegetarife. Als einziger Fördertarif zahlt er auch im Pflegegrad 4 und 5  die 600,-€ Pflegegeld pro Monat.

Highlights des Pflege Bahr R+V (PKB)

Der Pflege Bahr der R+V – Einer leistungsstärksten Fördertarife auf dem deutschen Markt. Die Leistungen sind deutlich über den gesetzlichen Mindestvorgaben.

Insbesondere die Leistungen in den wichtigen Pflegegraden 2-5 liegen weit über dem Durchschnitt der deutschen Pflege Bahr Tarife.

  • Pflegegrad 5: 100%
  • Pflegegrad 4: 100%
  • Pflegegrad 3: 70%
  • Pflegegrad 2: 30%
  • Pflegegrad 1: 10%

keine Wartezeit bei Pflegebedürftigkeit durch Unfälle
Bei unfallbedingter Pflegebedürftigkeit verzichtet der Pflege Bahr R+V auf die 5-jährige Wartezeit.Dynamik: Regelmäßige Erhöhung des Pflegetagegeldes
Der Versicherungsschutz ist dynamisch.
Das bedeutet: Sofern kein Pflegefall eingetreten ist, wird das vereinbarte Pflegetagegeld alle drei Jahre in Höhe der allgemeinen Inflationsrate, maximal um 10 %, erhöht.
Leistung unabhängig davon, ob stationär oder zu Hause von Pflegekräften bzw. von anderen Personen (z. B. Familienangehörige) gepflegt wird
Sie erhalten das vereinbarte Pflegetagegeld unabhängig davon, ob die Pflege stationär, zu Hause, durch die Familie oder Pflegekräfte erfolgt.
keine Kostennachweise erforderlich
Sie müssen uns keine Ausgaben nachweisen, denn Sie erhalten die vereinbarten Leistungen bei Pflegebedürftigkeit auf jeden Fall – unabhängig von den tatsächlich entstandenen Kosten, wenn die gesetzliche Pflegeversicherung (soziale Pflegeversicherung/private Pflegepflichtversicherung) Leistungen erbringt.

  • Bitte schicken Sie mir ostenlos und unverbindlich ein Angebot zum staatlich geförderten Pflege Bahr der R+V zu!

Angebot zum leistungsstarken Pflege Bahr der R+V

Name, Vorname

E-Mailadresse:

Telefon Nr:

Geburtsdatum:

Erklärung:

Sie erklären sich mit der Übersendung Ihrer Anfrage über unser Kontaktformular einverstanden, dass wir Ihre mitgeteilten personenbezogenen Daten zur Beantwortung Ihres Anliegens speichern und verarbeiten. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch Übersendung einer Nachricht an die im Impressum genannte E-Mailadresse mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Datenschutzerklärung

Die Leistungen des Pflege Bahr der R+V

Die Leistungen im Überblick

Bei häuslicher Pflege werden mindestens folgende Leistungen erbracht:

Grad 1 = 2,00 € pro Tag / 60,00 € pro Monat
Grad 2 = 6,00 € pro Tag / 180,00 € pro Monat
Grad 3 = 14,00 € pro Tag / 420,00 € pro Monat
Grad 4 = 20,00 € pro Tag / 600,00 € pro Monat
Grad 5 = 20,00 € pro Tag / 600,00 € pro Monat

Bei vollstationärer Pflege werden mindestens folgende Leistungen erbracht:

Grad 1 = 2,00 € pro Tag / 60,00 € pro Monat
Grad 2 = 6,00 € pro Tag / 180,00 € pro Monat
Grad 3 = 14,00 € pro Tag / 420,00 € pro Monat
Grad 4 = 20,00 € pro Tag / 600,00 € pro Monat
Grad 5 = 20,00 € pro Tag / 600,00 € pro Monat

Das vereinbarte Pflegegeld wird bei Pflege Zuhause durch Laien, (Familienangehörige, Freunde usw.) den ambulanten Dienst sowie auch bei teil- oder vollstationärer Pflege gezahlt.

Die Leistungen im Detail:

Allgemeine Tarifinformationen
Feststellung der Pflegebedürftigkeit gemäß SGB / Sozialgesetzbuch
Ja, die Einstufung der Pflegebedürftigkeit und Feststellung der Leistungsvoraussetzungen erfolgen gemäß den Richtlinien des SGB.

Verzicht auf Wartezeiten
Nein, die Wartezeit beträgt bei allen reinen Pflege Bahr Tarifen (ohne Gesundheitsprüfung) 5 Jahre. Sie entfällt in diesem Tarif bei unfallbedingter Pflegedürftigkeit. Sollte die versicherte Person direkt nach Abschluss der Versicherung pflegebedürftig werden, hat diese erst nach Ablauf der Wartezeit einen Anspruch auf die vereinbarte Leistung.

Beitragsfreiheit im Leistungsfall
Nein, eine Beitragsfreiheit im Leistungsfall ist in diesem Tarif nicht vorgesehen.

Leistung auch bei Pflege durch Familienangehörige / Laienpflege
Ja, die vereinbarte Leistung wird auch bei Pflege durch Familienangehörige, Freunde, Nachbarn oder sonstigen Laien erbracht.

Bietet der Versicherer die Möglichkeit einer Dynamik ohne erneute Gesundheitsprüfung
Ja, der Versicherer bietet die Möglichkeit das versicherte Pflegegeld ohne erneute Gesundheitsprüfung alle drei Jahre um 10%, maximal bis zur Höhe der allgemeinen Inflationsrate, zu erhöhen.

Bietet der Versicherer die Möglichkeit einer Dynamik auch im Leistungsfall / Leistungsbezug
Nein, im Leistungsfall kann das versicherte Pflegegeld nicht erhöht werden.

Verzichtet der Versicherer auf das ordentliche Kündigungsrecht
Ja, der Versicherer verzichtet auf das ordentliche Kündigungsrecht.

Geltungsbereich
Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf die Mitgliedstaaten der Europäischen Union und den Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum sowie der Schweiz.

Einmalleistung bei Eintritt der Pflegebedürftigkeit
Nein, eine Einmalleistung ist in diesem Tarif nicht vorgesehen.

Leistung bei Pflegebedürftigkeit durch Suchterkrankung
Ja, auch wenn die Pflegebedürftigkeit auf einer Suchterkrankung beruht leistet der Versicherer.

Leistung bei stationärem Aufenthalt im Krankenhaus
Ja, auch bei einer vollstationären Heilbehandlung leistet der Versicherer.

Leistung bei stationärer Reha oder Kur
Ja, auch bei einer stationären Rehabilitationsmaßnahme, Kur- oder Sanatoriumsbehandlung leistet der Versicherer.

Höchstes Aufnahmealter
Nein, ein maximales Aufnahmealter gibt es nicht.

Maximal versicherbare Tagessätze
Bei diesem Tarif ohne Gesundheitsprüfung kann ab einem Eintrittsalter von 35 Jahren maximal ein Pflegegeld von 600 Euro in Pflegegrad 5 vereinbart werden.

Die staatliche Förderung im Überblick

Für den Pflege Bahr der R+V (Tarif PKB) erhalten Sie vom Staat eine Zulage von 5 EUR pro Monat bzw. 60 EUR pro Jahr. Voraussetzungen für die staatliche Förderung sind:
eine monatliche Mindestleistung von 600 EUR in Pflegegrad 5 und ein Eigenbeitrag von mindestens 10 EUR im Monat. Der Beitrag und die dazugehörige Pflegetagegeldhöhe sind abhängig vom Eintrittsalter.

EintrittsalterLeistung ab Pflegegrad 5Eigenbeitrag (inkl. Förderung)
20 Jahre1.013,40 €10,00 €
30 Jahre716,70 €10,00 €
40 Jahre600 €13,72 €
50 Jahre600 €23,80 €

Was ist der staatlich geförderte Pflege Bahr?

Der Gesetzgeber hat zum 1. Januar 2013 eine freiwillig staatlich geförderte, private Pflegezusatzversicherung eingeführt, den sogenannten „Pflege Bahr“. (Der Name „Pflege Bahr“ entstand durch den Initiator der staatlich geförderten Pflegezusatzversicherung, den ehemaligen Gesundheitsminister der FDP Daniel Bahr)

Der Grund für diese Einführung war, dass die Anzahl der Pflegebedürftigen in Anbetracht der demografischen Entwicklung weiter zunehmen wird. Deshalb soll nach dem Willen des Gesetzgebers die Basis für die künftige Finanzierung der Pflege breiter aufgestellt werden. Mit Inkraftreten des Pflegestärkungsgesetz II und der Umstellung der Pflegestufen nach den Pflegegraden wurden auch die Mindestleistungen des staatlich geförderten Pflege Bahr nach oben angepasst.

Unser Ratgeber zum Pflege Bahr

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Seite: Ratgeber Pflege Bahr

Die Alternative der R+V – Das Pflegetagegeld mit Gesundheitsprüfung – R+V Tarif PKU