Ihr Weg zur richtigen Pflegeversicherung

Ihr Weg zur richtigen Pflegeversicherung

Was ist “Ihr Weg zur richtigen Pflegeversicherung? Das die Absicherung persönlicher Risiken in vielen Lebensbereichen sinnvoll ist steht außer Frage. Hierzu gehört auch der Schluß der Versorgungslücke im Pflegefall, durch die richtige Pflegeversicherung. Die meisten Leute sichern ihr Auto, ihr Wohneigentum, oder auch andere Dinge, die ihnen wichtig sind gegen Beschädigung, Verlust oder Diebstahl ab. Aber mit der  Absicherung des eigenen Pflegerisikos tun sich viele extrem schwer.

Das Wichtigste in Kürze

Unsere Empfehlung: Hier Informieren, dann handeln und entspannt in die Zukunft schauen!

Es ist sehr wichtig für den mit hoher Wahrscheinlichkeit eintretenden Pflegefall vorzusorgen.  Die Statistik zeigt, dass das Pflegerisiko für Männer bei 50% liegt und für Frauen noch höher. Hier sind fast 75% betroffen. Hauptsächlicher Grund hierfür ist die höhere Lebenserwartung einhergehend mit Krankheiten und Gebrechen. Pflegebedürftige können sich über die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung freuen. Doch reichen die zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel oftmals trotzdem nicht aus.

Ihr Weg zur richtigen Pflegeversicherung ist nicht schwer.

Schritt 1: Werden Sie sich bewusst, dass eine zusätzliche Absicherung sinnvoll ist

Schritt 2: Machen Sie sich Gedanken darüber, wie Sie im Pflegefall finanziell abgesichert sind

Schritt 3: Berechnen Sie Ihre Pflegelücke

Schritt 4: Lassen Sie sich von einem Spezialisten beraten

Schritt 5: Erstellen Sie eine Patientenverfügung und eine Vorsorgevollmacht

Damit auch Sie die richtige Pflegeversicherung finden und im Pflegefall finanziell gut aufgestellt sind, nutzen Sie unseren  Pflegevergleichsrechner.

Mit nur wenigen Klicks können Sie hier die auf dem Markt gängigen Pflegetarife vergleichen.

So finden Sie die richtige Pflegeversicherung

Nach langen Diskussionen und der Einsicht, dass die gesetzlichen Leistungen der Krankenkassen für Pflegebedürftige nur sehr gering sind, wurde zum 01.01.1995 neben der Arbeitslosen-, Kranken-, Unfall- und Rentenversicherung die gesetzliche Pflegeversicherung als fünfte Säule im deutschen Sozialversicherungssystem eingeführt. Konzipiert wurde sie als eine Art “Teilkasko-Versicherung”. Im Grunde genommen ein guter Ansatz, doch sichert sie nur einen Teil des Risikos einer Pflegebedürftigkeit ab. Die Kosten für Pflege und für die Unterbringung in einem Pflegeheim können hierdurch meist nicht vollständig gedeckt werden und stellt viele vor große finanzielle Herausforderungen.

Ein Grund hierfür ist der demographische Wandel. Unsere Bevölkerung wird immer älter. Mit steigendem Lebensalter steigt auch die Zahl der Kranken und Gebrechlichen.  Dafür verantwortlich sind auch der schnelle medizinische Fortschritt und ein gut aufgestelltes Gesundheitssystem in Deutschland. Ganz aktuell wird das in der Corona Krise deutlich.

Ein langes Leben birgt aber auch ein erhöhtes Risiko zum Pflegefall zu werden. Ein heute 30-jähriger Mann wird zu 50 % pflegebedürftig, bei Frauen liegt die Wahrscheinlichkeit noch höher. Hier sind heute bereits drei von vier Frauen betroffen.

Vielen wird das Thema Pflegebedürftigkeit und die damit verbundenen Kosten vor finanzielle Herausforderungen stellen, es sei denn sie sorgen privat vor. Aber auch von Seiten der Regierung muss angesichts der Tatsachen nochmal nachgebessert werden.

Vor diesem Hintergrund ist es enorm wichtig sich frühzeitig Gedanken zu machen und vorzusorgen. Sprechen Sie mit Ihren Lieben darüber, wie Ihre Zukunft im Pflegefall aussehen soll. Wo wollen sie gepflegt werden, Daheim oder im Pflegeheim? Wer soll Sie pflegen, Verwandte, ein ambulanter Dienst oder im Pflegeheim? Und werden die finanziellen Mittel ausreichen, um die Kosten im Pflegefall aufzufangen. Reicht das Ersparte zudem aus, wenn beide Partner zum Pflegefall werden? Um all diese Fragen beantworten zu können, müssen Sie Ihre Versorgungslücke kennen.  Wie hoch Ihr monatlicher Absicherungsbedarf ist können Sie ganz einfach mit folgender Tabelle berechnen.

Ihre Pflegelücke

Durchschnittliche Eigenbeteiligung in den Pflegeheimkosten

Damit keine Versorgungslücke entsteht, ist es Wichtig möglichst frühzeitig dieses Thema anzugehen und zu handeln. Je früher desto besser und desto günstiger! Viele denken erst darüber nach, wenn ein Pflegefall im Bekanntenkreis bekannt wird oder ganz schlimm, wenn die eigene Pflegebedürftigkeit ansteht.  Soweit gekommen ist es in den meisten Fällen sehr schwer bis unmöglich eine zusätzliche Absicherung zubekommen. Wenn Sie jetzt nur auf die gesetzlichen Leistungen angewiesen sind und keine zusätzlichen finanziellen Mittel besitzen, dann droht Ihnen der soziale Abstieg. Verlassen Sie sich nicht auf die gesetzlichen Leistungen, sondern handeln Sie eigenverantwortlich. So wie Sie es auch in anderen Bereichen der gesetzlichen Versorgung tun, ohne das es ihnen bewusst ist.

Z.B. ergänzen viele die gesetzliche Krankenversicherung mit privaten Zusatzversicherungen, siehe Zahnzusatzversicherung, Krankentagegeld. Oder die gesetzliche Unfallversicherung wird mit einer privaten Unfallversicherung ergänzt, da Sie uns nicht im privaten Bereich schützt.  Eine Erwerbsminderung ergänzen wir durch eine Berufsunfähigeitsversicherung. Hier sehen wir schon seit langen, dass die gesetzlichen Leistungen nicht ausreichen.

Ihr Weg zur richtigen Pflegeversicherung

Um die Versorgungslücke zur gesetzlichen Pflegeversicherung zu schließen bietet sich für viele der Abschluss einer privaten Pflegeversicherung an. Der Weg zur richtigen Pflegeversicherung ist gar nicht so schwer.

Schritt 1 – Muss ich eine Vorsorge treffen?

Zuerst werden Sie sich bewusst, dass auch Sie darüber nachdenken müssen für den Pflegefall eine Vorsorge zu treffen. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass auch Sie pflegebedürftig werden ist sehr hoch. Mehr als jede zweite in Deutschland wird im Laufe seines Lebens pflegebedürftig. Das Pflegerisiko der heute 30-jährigen Männern liegt bei 50 % für Männer und bei 75% für Frauen, d.h. jeder zweite Mann und 3 von 4 Frauen! Somit besteht auch für Sie eine hohe Wahrscheinlichkeit.

Fordern Sie unser kostenloses Pflegeversicherung Infopaket an.Mehr Informationen finden Sie in unserer Broschüre zum Thema Private Pflegezusatzversicherung. Wir stellen Ihnen dieses Handbuch mit vielen wertvollen und wichtigen Informationen rund um das Thema Pflegeversicherung kostenlos und unverbindlich zur Verfügung! Die Erfahrungen und Erkenntnisse aus hunderten Beratungsgesprächen zum Thema Pflegeversicherungen haben wir für Sie in diesem Pflegehandbuch kompakt zusammengestellt.

 

Schritt 2 – Reicht mein Vermögen aus ?

Stellen Sie sich die Frage, ob das Ersparte ausreichen wird, um die Pflegekosten für sich selbst und auch noch für einen Partner zu bewältigen. Sich nur auf die gesetzliche Pflegeversicherung zu verlassen, reicht in den meisten Fällen nicht aus. Werden Sie sich bewusst, dass diese mit einer  Art Teilkaskoversicherung wie für ein Auto vergleichbar ist und auf jeden Fall verbessert bzw. ergänzt werden muß.

Schritt 3 – Versorgungslücke?

Berechnen Sie Ihre Versorgungslücke. Nutzen Sie dazu unseren Bedarfsermittlungsbogen. Berechnen Sie Ihren monatlichen Absicherungsbedarf.

Schritt 4 – Beratung durch einen Spezialisten

Wenden Sie sich an einen Spezialisten, der sich mit der Thematik auskennt und fachkundig und neutral berät. Wir haben die Erfahrung gemacht das ein große Hürde zum Abschluss der richtigen Pflegeversicherung die Gesundheitsfragen sind. Als Spezialist für Pflegeversicherungen kennen wir uns mit den Gesundheitsfragen der einzelnen Tarife bestens aus. Sie können uns jederzeit zum Thema Pflegeversicherung ansprechen.

Schritt 5 – Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Machen Sie eine Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht, denn gerade im Pflegefall ist es wichtig, dass eine “vertrauenswürdige” Person (meistens direkte Angehörige), bestimmte rechtssichere Aufgaben für Sie übernehmen kann.

Mit einer Vorsorgevollmacht wird nach deutschem Recht eine andere Person bevollmächtigt, im Falle einer Notsituation alle oder bestimmte Aufgaben für Sie zu erledigen. Der Bevollmächtigte wird zum Vertreter Ihres Willens, wenn Sie nicht mehr fähig sind, Ihrem Willen Ausdruck zu leisten. Eine Vorsorgevollmacht setzt unbedingtes und uneingeschränktes persönliches Vertrauen zum Bevollmächtigten voraus und sollte nicht leichtfertig erteilt werden.  Näheres lesen Sie hierzu unseren Beitrag: “Warum die Vorsorgevollmacht so wichtig ist!

Das leistet die gesetzliche Pflegeversicherung

Im Pflegefall können Sie nach heutigem Stand folgende Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung erwarten:

 

Die Leistungen der gesetzlichen Pflegepflichtversicherung 2020

Das leistet die private Pflegezusatzversicherung

Haben Sie mit einer privaten Pflegezusatzversicherung vorgesorgt, dann erhalten Sie die vereinbarten Leistungen on Top zu der gesetzlichen Pflegeversicherung, ohne Limit bis zum Ende der Pflegebedürftigkeit. Das heißt Sie legen selbst fest, welche Summe Ihnen zusätzlich zur Verfügung stehen soll. Einzige Voraussetzung, Sie haben einen anerkannten Pflegegrad und bei der Beantragung zur privaten Pflegeversicherung wurden die Gesundheitsfragen wahrheitsgemäß beantwortet.  Der Versicherer zahlt dann schnell und unkompliziert die Leistungen und Sie können das Geld so ausgeben, wie Sie es für richtig halten, bzw. wo es gebraucht wird.

Pflegezusatzversicherung für Beamte

Beamte und beihilfeberechtigte Personen haben einen leicht geänderten Versicherungsbedarf. Grund hierfür ist eine Besonderheit der Behilfe. Genauere Informationen erhalten Sie in unserem Expertenbeitrag Pflegeversicherung für Beamte

Fazit: So finden Sie den besten Versicherer für Ihre Pflegezusatzversicherung

Wichtig ist es zu wissen, dass es nicht nur einen besten Versicherer und die beste Pflegeversicherung gibt. Es gibt in Deutschland viele gute Versicherer mit vielen guten Tarifen. Wie sich die Tarife im Einzelnen unterscheiden, lesen Sie hier . Hier finden Sie eine Übersicht über alle am Markt gängigen Tarife.

Ihre individuelle Lebenssituation, Ihre Wünsche und Bedürfnisse und Ihr Lebensplan haben einen großen Einfluss auf die Auswahl des richtigen Tarifs.

Sie finden den für sich richtigen Versicherer, in dem Sie eigenverantwortlich Handeln und sich umfangreich informieren. Viele interessante Inhalte finden Sie auf unserer Seite den Pflegeversicherung- Spezialisten. Sie haben Fragen und suchen einen persönlichen Ansprechpartner, dann rufen Sie unsere Experten an. Unser Team der Pflegeversicherung Spezialisten unterstützt Sie kompetent in allen Fragen, die Sie rund um das Thema ” Mein Weg zur richtigen Pflegeabsicherung” haben .