Pflegeversicherung Vergleich

Die Pflegeversicherung Spezialisten informieren über den neuen Pflegeversicherung Vergleich

Das ständige Vergleichen, Analysieren und Bewerten der aktuellen Pflegeversicherungstarife ist eine der elementaren Aufgaben für uns Pflegeversicherungs Spezialisten.

 

Funktionen unseres Pflegeversicherung Vergleich

  • Absicherungshöhe frei wählbar?
    • Ja
  • Beitragsfreiheit im Leistungsfall?
    • Ja
  • Verzicht auf Wartezeiten?
    • Ja
  • Hohe Beitragsstabilität?
    • Ja
  • staatliche Förderung?
    • Nein

 

Vergleich Pflegetageld-Tarife

Der Vergleich der Pflegetagegeld-Tarife ist der häufigste gewählte Vergleich. Hier werden die Top-Tarife mit “geschlossen Gesundheitsfragen” verglichen. Auch Stiftung Warentest empfiehlt diese offenen Pflegetarife.

Folgende Pflegetarife werden aktuell verglichen:

Vergleich Pflege Kombi-Tarife

Der Vergleich der Pflege Kombi Tarife wird gewählt, wenn die staatlichen Förderungen (Pflege Bahr) in Kombination mit einem offenen Pflegetarif gewünscht werden. Es handelt sich also rechtlich immer um zwei Pflegetarife. Vorteil ist, dass durch den offenen Pflegetarif ein Teil der Nachteile des Pflege Bahr kompensiert werden.

Folgende Pflege Kombi-Tarife werden aktuell verglichen:

  • Allianz PZTG02 + PZTP02
  • Signal Iduna / Deutscher Ring Pflege Bahr Plus
  • Barmenia DFPV + EPM
  • AXA GEPV + Flex
  • PMünchener Verein Pflege Plus
  • HanseMerkur PB + PA / optional: PZA
  • DFV GEPV+PZV bis EA 60
  • DFV GEPV+PZV ab EA 61
  • Bayerische Beamtenkr. / Union Förderpflege + Premium Plus
  • DFV / Insuro GEPV + PZV bis EA 60
  • DFV / Insuro GEPV + PZV ab EA 61

Vergleich Pflege Bahr Tarife

Die Pflege Bahr Tarife werden u.a. gewählt wenn durch schwere Vorerkrankungen keine andere finanzielle Absicherung im Pflegefall möglich ist.

Folgende Pflege Bahr Tarife werden aktuell verglichen:

  • Barmenia DFPV
  • Münchener Verein Pflege Bahr
  • Allianz PZTG02
  • SDK PZ
  • Signal Iduna / Deutscher Ring Pflege Bahr
  • AXA GEPV
  • DFV GEPV
  • HanseMerkur PB
  • Nürnberger NPV
  • Bayerische Beamtenkr. / Union Förderpflege
  • DFV / Insuro GEPV

 Krankheitsfilter

In unserem Pflegeversicherung Vergleich können im Krankheitsfilter unterschiedliche Vorerkrankungen und Diagnosen angewählt werden. Im Ergebnis erkennen Sie sofort welche Pflegeversicherung Sie mit Ihrer Vorerkrankung aufnimmt oder auch ablehnt. Damit können Sie sich im Vorfeld schon viel Arbeit ersparen und können sich auf die jeweiligen Gesellschaften konzentrieren, die Sie gerne ohne Einschränkungen aufnehmen.

Wichtig!: Unser Krankheitsfilter dient lediglich zur ersten Orientierung der häufigsten Diagnosen. Die Annahmebestätigung obliegt immer der jeweiligen Gesellschaft. Rufen Sie bei Fragen bitte unsere Expertenhotline unter 02641 205445 an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

DIe Pflegeversicherung Spezialisten informieren über den Krankheitsfilter im Pflegeversicherung Vergleich

 

Pflegelückenrechner

Im Pflegelückenrechner haben Sie die Möglichkeit die durchschnittlichen Pflegekosten in den jeweiligen Pflegestufen nach Bundesland aufzurufen. Geben Sie jetzt noch Ihre Eigenleistung ein. Das ist der finanzielle Beitrag, den Sie im Pflegefall aus eigenen finanziellen Mitteln zusteuern können. Daraus ergibt sich Ihr ganz persönlicher Pflegebedarf. Diese Daten können dann automatisch in den Pflegeversicherung Vergleich übernommen werden und Sie sehen die Ergebnisse, die ganz persönlich auf Sie zugeschnitten sind.

Die Pflegeversicherung Spezialisten informieren über den Pflegelückenrechner im Pflegeversicherung Vergleich

Fazit Pflegeversicherung Vergleich

Sie wollten wahrscheinlich, wie die meisten anderen auch, für Ihre Pflegezusatzversicherung nicht mehr Geld ausgeben als wirklich nötig ist. Durch unseren Vergleich sparen Sie bis zu 80% Ihres Beitrages.
Und sicherlich fragen Sie sich auch, woran es liegen kann, dass die Beiträge bei ähnlicher oder gleicher Leistung bei den unterschiedlichen Versicherungen so weit auseinander liegen. Das ist eine sehr gute Frage, die hier kurz erläutern möchte. Alle Versicherer können auf die Daten der Versicherungswirtschaft und des statistischen Bundesamtes zurückgreifen. Aus diesen Daten werden jedoch unterschiedliche Erkenntnisse gezogen. Diese Erkenntnisse, sowie die jeweilige unternehmerischen Strategien und Kostenstrukturen führen dann zu unterschiedlichen Beiträgen. Zum Beispiel möchte eine Gesellschaft sehr junge Versicherte erhalten und hat deshalb in einem bestimmten Alterssegment sehr günstige Beiträge zur Absicherung des Pflegefalls. Eine andere Gesellschaft hat sich auf die “Best Ager” spezialisiert und ist hier günstiger als die anderen.
Da es immer wieder viele Fragen und Unsicherheiten zum Thema finanzielle Pflegevorsorge gibt, haben wir für Sie eine spezielle Fragen und Antworten Seite (FAQ) eingerichtet. Hier finden Sie die Antworten zu den am meisten gestellten Fragen im Bereich der privaten Pflegezusatzversicherungen.
Auch unsere Checkliste Pflegezusatzversicherung mit den wichtigsten Leistungskriterien zum Abschluss einer Pflegeversicherung stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.