Antrag Polizeianwärter

Sie haben sich für das Angebot zur Pflegepflichtversicherung für Polizeianwärter entschieden. Damit wir Ihnen den Antrag postalisch zuschicken können, benötigen wir noch ein paar Informationen von Ihnen. Bitte füllen Sie das folgende Formular aus.

Angaben zur Erstellung eines Antrages zur Pflegepflichtversicherung

  • 1
  • 2
  • 3

Adressdaten:

Anrede

Name:

Geburtsdatum:

Strasse / Nr:

PLZ / Ort:

E-Mail Adresse

Umfang:

Ich beginne meine Ausbildung ab:

Ich benötige eine Sehhilfe:

Der mtl. Beitrag steigt in diesem Fall um 2,80 €. (Dafür erhalten Sie bis zu 300,-€ Zuschuss alle 3 Jahre für eine Sehhilfe)

Name der bisherigen Krankenversicherung

Steuer-Identifikationsnummer: (wenn zur Hand)

Datenschutz

Erklärung:

Im Normalfall haben Sie innerhalb von zwei  Werktagen die Antragsunterlagen in Ihrem Briefkasten. Ein kostenloser Rückumschlag liegt dabei! Wenn wir den Antrag zurück haben, erhalten Sie von uns vorab die Bestätigung der Pflegepflichtversicherung, zur Vorlage bei Ihrem Dienstherren.

TIPP: Auf was Sie bei der Auswahl einer Polizeianwärter PKV achten sollten:

  • finanzstarker Krankenversicherer

Unabhängige Finanzexperten, wie StiftungWarentest und Focus Money, führen Vergleiche durch und beurteilen unter anderem die Finanzstärke der Gesellschaften. Daher sollten finanzstarke Krankenversicherer die erste Wahl darstellen.

  • hohe Expertise im Beamtenbereich

Viele Versicherer bieten eine PKV für Polizeianwärter und Beamte an. Aber nur wenige Gesellschaften haben sich explizit auf diese Berufsgruppe spezialisiert und weisen ein entsprechendes Experten-Wissen vor.

  • Beihilfe Ergänzung

Ein kleiner Baustein mit einer großen Wirkung. Nur die wenigsten wissen, dass die Beihilfe und die freie Heilfürsorge nicht alle Kosten im Krankheitsfall tragen. Meist wird nur auf dem Niveau der gesetzlichen Krankenversicherung geleistet. Das bedeutet, dass Sie zum Beispiel in den Bereichen: Zahnersatz, Heilpraktiker und Brille auf einem beträchtlichen Teil Ihrer Kosten sitzen bleiben. Daher unser Rat: Keine Wahl für die PKV ohne leistungsstarke Beihilfe-Ergänzungstarife!

  • maximale Flexibilität durch Optionsrecht

Insbesondere zu Beginn Ihres Berufslebens haben Sie andere Anforderungen an Ihren Versicherungsschutz als mit zunehmendem Alter. Daher sollten Sie bei der Wahl Ihrer Privaten Krankenversicherung auf ein umfangreiches Optionsrecht achten. Ein solches Optionsrecht garantiert Ihnen den Wechsel in einen anderen Tarif Ihrer PKV. Das kommt insbesondere dann zum Tragen, wenn eine erneute Gesundheitsprüfung aufgrund eingereichter Rechnungen, Erkrankungen oder Behandlungen nicht mehr ohne Erschwerungen oder gar mit einer Ablehnung verbunden ist.

Dienstunfähigkeitsversicherung für Polizeianwärter

Die Dienstunfähigkeitsversicherung für Polizeianwärter für Polizeianwärter ist neben der Krankenversicherung und der privaten Haftpflichtversicherung, eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt. Die Gefahr einer Dienstunfähigkeit ist auf keinen Fall zu unterschätzen. Insbesondere unsere Polizeikräfte, unterliegen jeden Tag außerordentlichen körperlichen und psychischen Herausforderungen.

Pflege Bahr für Polizeianwärter

Als Polizist und Polizeianwärter haben Sie grundsätzlich Anspruch auf die Förderung des sogenannten Pflege Bahr. Der Pflege Bahr ist eine ergänzende Pflegeversicherung. Da die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung die tatsächlichen Kosten im Pflegefall nicht abdeckt, ist eine ergänzende Pflegezusatzversicherung notwendig. Hier kommen Sie zu unserem kostenlosen Pflege Bahr Vergleich.

Die freie Heilfürsorge

Bei der (Freien) Heilfürsorge handelt es sich um eine besondere Form der Fürsorge des Dienstherrn (Bund oder Land) gegenüber seinen Beamten. Heilfürsorge wird speziell denjenigen Berufsgruppen gewährt, deren Tätigkeit besonders risikoreich und gefährlich ist.

allgemeine Informationen zur freien Heilfürsorge:

  • Die Heilfürsorge der Bundespolizei ist keine gesetzliche Krankenkasse, sondern fällt unter die sonstigen Kostenträger.
  • Die Heilfürsorge wird als Sachleistung gewährt.
  • Heilfürsorgeberechtigte der Bundespolizei sind keine Privatpatienten.
  • Die Heilfürsorge unterliegt nicht der Budgetierung.
  • Die Heilfürsorge ist keine Familienversicherung.

Die freie Heilfürsorge bietet für bestimmte Personengruppen eine kostenlose und umfassende Gesundheitsvorsorge. Diese beinhaltet unter anderem:

  • Vorbeugende Gesundheitsfürsorge,
  • ärztliche Behandlung im Krankheitsfall
  • bei Schwangerschaft und Entbindung Betreuung durch einen Arzt, eine Hebamme oder einen Entbindungspfleger
  • zahnärztliche Behandlung einschließlich Zahnersatz
  • Behandlung im Krankenhaus
  • Behandlung in medizinischen Rehabilitationseinrichtungen
  • Versorgung mit Arznei- und Verbandmitteln sowie Heil- und Hilfsmitteln und
  • Behandlung im Ausland.

Zum Kontaktformular: